Diana Lehmann

15.04.2019 in Arbeit & Wirtschaft

SPD-Arbeitsmarktpolitikerin Lehmann zu den Tarifplänen des AWO Regionalverbandes Mitte-West-Thüringen

 

„Ein riesiger Schritt für Arbeitnehmerinnen und –nehmer in die richtige Richtung!“

„Die Pläne des Regionalverbandes der Arbeiterwohlfahrt, Tarifverhandlungen mit ver.di aufzunehmen sind ein Umbruch in der Tariflandschaft, aber vor allem die große Chance auf angemessene Bezahlung für die Beschäftigten. Damit könnte auch ein Beitrag zur Sicherung der Fachkräfte in den Gesundheits- und Erziehungsberufen geleistet werden,“ sagt Arbeitsmarktpolitikerin Diana Lehmann. „Ohne gute Löhne werden alle anderen Maßnahmen zur Fachkräftesicherung ins Leere laufen. Der AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen zeigt damit auch, dass er Verantwortung für seine Beschäftigten und den Wirtschaftsstandort Thüringen übernimmt.“ Die DHV verhandle Dumping-Tarifverträge im Sinne der Arbeitgeber, sagte Lehmann weiter.

 

08.04.2019 in Arbeit & Wirtschaft

Arbeitsmarktpolitikerin Diana Lehmann (SPD): Solidarität mit den Beschäftigten der SRH-Kliniken

 
Streiktag in Suhl der SRH-Mitarbeiter

Die Gewerkschaft ver.di hat heute an der SRH-Klinik Suhl zum Streik aufgerufen. Grund: Das Niveau des SRH-Kliniken-Tarifvertrages liegt noch unter den Tarifverträgen anderer privater Klinikkonzerne. Zudem gilt in Thüringen immer noch die 40-Stundenwoche, eine Angleichung der Arbeitszeiten zwischen Ost und West sei längst überfällig.

 

26.03.2019 in Soziales

Suhl erhält 230.000 Euro für Familienförderung

 

Diana Lehmann (SPD): „Familien erhalten bessere Unterstützung vor Ort“

Thüringer Kommunen erhalten künftig mehr Geld für die Familienförderung. Im Rahmen des Landesprogramms Solidarisches Zusammenleben wird das Land insgesamt rund 10 Millionen Euro zur Verfügung stellen, rund 6,3 Millionen Euro mehr als bisher. Um das Zusammenleben der Generationen zu fördern – von den Kleinsten bis zu den Ältesten – hat das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie das Landesprogramm „Familie eins99“ entwickelt. Die Familienförderung in Höhe von mindestens 10 Millionen Euro schreibt das Gesetz fest. Damit wird ein Rechtsanspruch für die Kommunen verankert und Planungssicherheit ermöglicht.

 

 

26.03.2019 in Bildung & Kultur

26 Millionen Euro für Jugendarbeit vor Ort: Gesetzesnovelle stärkt Mitbestimmungsrechte von Kindern und Jugendlichen

 

„Das Gesetz ist ein Meilenstein für die Jugendpolitik in Thüringen. Das Land wird damit gesetzlich verpflichtet, die Kommunen bei der Jugendarbeit und der Schulsozialarbeit zu unterstützen. Das schafft Planungssicherheit für die Landkreise und kreisfreien Städte und nützt vor allem den jungen Menschen. Gleichzeitig werden Mitbestimmungsmöglichkeiten junger Menschen vor Ort und im Land ausgebaut“, so Diana Lehmann, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag.

 

 

19.03.2019 in Ankündigungen

Diana Lehmann als Direkt-Kandidatin im WK 21 nominiert

 
v.l.n.r.:Stephan Nagel, Dominique Haupt, Diana Lehmann, Matthias Hey

Diana Lehmann ist seit 2014 Abgeordnete der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag für den Wahlkreis 21 Suhl/Schmalkalden-Meiningen IV. Dazu gehören die kreisfreie Stadt Suhl und vom Landkreis Schmalkalden-Meiningen die Stadt Zella-Mehlis sowie Oberhof.

 

Meldungen der SPD-Landtagsfraktion

Zur Homepage der SPD-Landtagsfraktion

 

 

Besuchen Sie mich:

In meinem Wahlkreisbüro veranstalte ich regelmäßig Gesprächsrunden, kleinstkulturelle Events oder auch ein Treffen mit Ihnen!

Wahlkreisbüro "Lehmanns SPD-Laden"
Steinweg 4
98527 Suhl

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Mittwoch 09.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Andere Termine sind nach Absprache möglich:
Telefon: (03681) 8 06 81 53 oder Email: kontakt@diana-lehmann.de


Sie können mich auch in meinem Büro im Thüringer Landtag in Erfurt erreichen.

Landtagsbüro MdL Diana Lehmann
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
Telefon: (0361) 3 77 23 68 oder
Email: direkt@diana-lehmann.de