Diana Lehmann

04.03.2021 in Allgemein

Diana Lehmann schlägt familienentlastenden Kompromiss im Streit über Beitragserstattung vor

 

In den Streit zwischen Koalitionsfraktionen und CDU über die Details der geplanten Erstattung der Elternbeiträge im Kita- und Hortbereich schaltet sich nun Diana Lehmann, die familienpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, ein. „Familien und Kommunen brauchen rasch Klarheit darüber, wann sie mit einer Erstattung der Elternbeiträge rechnen können“, sagt die Sozialdemokratin. „Um eine rasche Verabschiedung des dafür nötigen Gesetzes zu ermöglichen, schlage ich unseren Koalitionspartnern und der CDU im Sinne der durch die Einrichtungsschließungen besonders belasteten Familien eine maßvolle Ausweitung des Kreises der Anspruchsberechtigten vor. Eine Beitragserstattung sollen daher alle Eltern in Anspruch nehmen können, die ihre Kinder an höchstens 5 Tagen im Monat in die Notbetreuung gegeben haben – unbeschadet davon, ob sie in diesem Monat auch die reguläre Betreuung in Anspruch genommen haben oder nicht.“ Diese Regelung solle greifen, wenn es zu landesweiten oder regionalen Einrichtungsschließungen an mehr als 15 Kalendertagen im Monat gekommen sei und wenn diese Maßnahmen vom Land angeordnet worden seien.

„Für diesen Kompromiss werbe ich bei unseren Koalitionspartnern und bitte die CDU, im Sinne der Familien von ihren bisherigen Maximalforderungen abzurücken“, ergänzt Diana Lehmann. „Uns allen muss es darum gehen, in der kommenden Woche im Landtag die Weichen für eine zügige Beitragserstattung zu stellen.“

 

05.02.2021 in Allgemein

Wer sich von Höcke wählen lässt, verlässt den demokratischen Konsens

 

Diana Lehmann, Landtagsabgeordnete für Suhl, Zella-Mehlis und Oberhof erinnert an die Umstände der Kemmerich-Wahl vor einem Jahr.

Zum einjährigen Jubiläum des politischen Dammbruchs in Thüringen erklärt Diana Lehmann: „Die Wahl Kemmerichs zum Ministerpräsidenten war das Ergebnis eines nie dagewesenen Dammbruchs in der neueren Geschichte deutscher Parlamente. CDU und FDP haben fahrlässig eine Regierung in Kauf genommen, die auf Stimmen der rechtspopulistischen AfD angewiesen ist. Feinde der Demokratie hätten dann die Politik des Landes mitbestimmt. Herr Kemmerich hätte die Wahl sofort ablehnen müssen!“

Es sei erschreckend, so Lehmann weiter, dass bei Kemmerich der Groschen auch ein Jahr später immer noch nicht gefallen ist:  „Erst der breite Protest in der Zivilgesellschaft und die bundesweite Empörung haben ihn damals bewogen, widerwillig zurückzutreten. Von Einsicht ist bis heute keine Spur. Das zeigt einmal mehr: eine starke Demokratie fußt auf einer starken Zivilgesellschaft. Der Rücktritt Kemmerichs ist vor allem auch den Menschen zu verdanken, die nach dem 5. Februar auf die Straße gegangen sind. Daran gilt es festzuhalten: kein Fußbreit dem Faschismus!“

 

21.12.2020 in Allgemein

An Weihnachten aufs Wesentliche besinnen: Solidarität, Respekt und Zusammenhalt!

 

Der SPD-Landtagsabgeordnete Diana Lehmann unterstreicht anlässlich der anstehenden Feiertage die Bedeutung von Solidarität, Respekt und Zusammenhalt für unsere Gesellschaft. Gerade, weil aktuell nur wenige Begegnungen möglich sind, sei es besonders wichtig, an seine Nächsten zu denken:
„Die Feiertage sind für viele von uns eine Zeit, in der wir uns auf das Wesentliche besinnen und füreinander da zu sein. Nehmen wir das Fest als zusätzlichen Anlass, unseren Mitmenschen mit Respekt und Solidarität zu begegnen. Engagieren wir uns für eine sozialere Gesellschaft!“, sagt SPD-Landtagsabgeordnete Diana Lehmann.

 

02.11.2020 in Allgemein

Elisabeth Kaiser und Diana Lehmann unterwegs in Suhl

 

Im Oktober 2020 waren Elisabeth Kaiser (Mitglied des Bundestages SPD-Fraktion) und Diana Lehmann (Mitglied des Thüringer Landtages SPD-Fraktion) unterwegs in Suhl.

Gemeinsam besuchten sie die Volkshochschule Karl Mundt Suhl und wurden von Herrn Prof. Dr. Olaf Kretzer, dem Leiter der VHS begrüßt. Im Gespräch wurden sie informiert über die Bildungsangebote der VHS und die besondere Situation in diesem Jahr. Aufgrund von Corona wurde sich im ganzen Haus mit den entsprechenden Maßnahmen darauf eingestellt. Damit konnten doch einige Angebote zur Freude der Interessenten durchgeführt werden. Eine Führung durch das wunderschöne und sanierte Gebäude beendete den Besuch.

 

28.10.2020 in Allgemein

Familienpolitikerin Diana Lehmann: „Vorgezogene Weihnachtsferien nur ein anderes Wort für harten Lockdown“

 

Zum Vorschlag von Susanne Hennig-Wellsow, Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Thüringer Landtag, erklärt Diana Lehmann:

„Eine Verlängerung der Weihnachtsferien ist nicht zu Ende gedacht. Schulschließungen stellen berufstätige Eltern vor eine enorme Herausforderung. In letzter Konsequenz fordert Hennig-Wellsow einen harten Lockdown. Was wir anstelle blumiger Vorschläge jetzt brauchen, das ist eine klare Strategie, wie wir den Kita- und den Schulbetrieb trotz Corona sicherstellen können. Hier erwarten wir einen Vorschlag aus dem Bildungsministerium.“

 

 

Besuchen Sie mich:

In meinem Wahlkreisbüro veranstalte ich regelmäßig Gesprächsrunden, kleinstkulturelle Events oder auch ein Treffen mit Ihnen!

Wahlkreisbüro "Lehmanns SPD-Laden"
Steinweg 4, 98527 Suhl

Telefon: (03681) 8068153

E-Mail:  kontakt@diana-lehmann.de

Postanschrift: Wahlkreisbüro "Lehmanns SPD-Laden" Diana Lehmann, PF200133, 98506 Suhl

Öffnungszeiten:                                                                                                                             Montag bis Donnerstag 09.30 Uhr bis 16.00 Uhr Coronabedingt ist das Büro unregelmäßig besetzt, Sie erreichen uns per E-Mail.

Bürgerbüro Sonneberg

Köppelsdorfer Str. 94, 96515 Sonneberg


Sie können mich auch in meinem Büro im Thüringer Landtag in Erfurt erreichen.

Landtagsbüro MdL Diana Lehmann
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
Telefon  (0361) 3 77 23 68

E-Mail   direkt@diana-lehmann.de